Welches ist das beste Online Casino Deutschland mit Echtgeld? Dieser Frage haben wir uns einmal angenommen und zahlreiche Onlinecasinos aus Deutschland, bzw. Casinos für deutsche Kunden, getestet und ordentlich unter die Lupe genommen. Ein Online Casino Deutschland muss vermeintlich in Deutschland registriert und lizenziert sein – so denkt man. Dies trifft aber nicht ganz zu, denn es gibt viele ausländische Casinos, in denen Spieler aus Deutschland akzeptiert werden.

In den häufigsten Fällen sind diese mit einer Lizenz aus Malta oder Curacao ausgestattet, seltener auch mit einer aus Gibraltar. Sie alle haben aber eines gemeinsam: Es gilt nicht das deutsche Glücksspielgesetz. Im folgenden Beitrag wird erklärt, was das für die Spieler zu bedeuten hat und welche Online Casinos aus dem Ausland empfehlenswert sind.

Top 10 Online Casino Deutschland

GreatWin

100% Willkommensbonus bis 500€ und 200 FS

Sicheres & faires Glücksspiel

10.0

Ohne deutsche Regeln

Silverplay

1000€ Willkommensbonus von insgesamt 125% bei Registrierung

Keine Verifizierung & 5 Sek. Regel

10.0

EU-Lizenz ohne Limit

RollingSlots

200% Willkommenspaket bis zu 500€ + 100 Freispiele

Ohne Einsatzlimits

10.0

EU-Lizenz ohne Limits

Slothunter

Bis zu 3000€ Willkommensbonus + 250 Freispiele bei Registrierung

Kein Einzahlungslimit & kein Einsatzlimit

10.0

Riesige Slotauswahl ohne Limits

Need for Spin

300% Willkommenspaket bis zu 1000€ + 300 Free Spins

Ohne Einzahlungs- und Einsatzlimit

9.8

Ohne Limits spielen

Bob Casino

500€ Willkommensbonus + 130 Free Spins in drei Schritten bei Registrierung

Casinospiele ohne Limit

9.8

Schnelle Auszahlungen

Oh My Spins

100% Neukundenbonus bis 500€ + 200 Freispiele

Kein Setzlimit oder Einzahlungslimit

9.8

Live Casino, Jackpots und Tischspiele

5 Gringos

5 attraktive Willkommensboni zur Auswahl

Jackpots, Tischspiele, Live Casino

9.5

Auch für Spieler aus Deutschland!

Wild Tornado

100% Welcome-Bonus bis zu 1000€/0.05400 BTC + 100 Freispiele

Lizenziert über Antillephone N.V.

9.5

Krypto-Casino ohne Einschränkungen

OXI

225% Bonus bis zu 2500€ + 250 Freispiele für Neukunden

Kein Einzahlungslimit & Setzlimit

9.3

Keine 5 Sek. & ohne Limitierungen

Was zeichnet die 10 besten Casinos für deutsche Spieler aus?

neue online casinos liste

Online-Casinos haben in Deutschland in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen. Dies ist auf die Bequemlichkeit und die Vielfalt an Spielen zurückzuführen, die sie bieten. Es gibt jedoch auch einige Nachteile, die berücksichtigt werden müssen, wenn man sich für ein Online-Casino entscheidet.

Das bringt ein gutes online Casino in Deutschland mit sich

Eines der wichtigsten Dinge, auf die man achten sollte, ist die Sicherheit und Regulierung des Casinos. Es ist wichtig, dass das Casino von einer zuverlässigen Aufsichtsbehörde reguliert wird, um sicherzustellen, dass alle Spiele fair und die persönlichen Daten des Spielers geschützt sind.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Auswahl an verfügbaren Spielen. Ein gutes Online-Casino sollte eine breite Palette an Spielen anbieten, von Slots bis hin zu Tischspielen und Live-Dealer-Spielen.

Der Kundenservice ist auch ein wichtiger Faktor. Ein gutes Online-Casino sollte einen zuverlässigen und hilfsbereiten Kundenservice haben, der Spieler bei Fragen oder Problemen unterstützt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es in Deutschland viele hervorragende Online-Casinos gibt, die eine sichere und unterhaltsame Glücksspielumgebung bieten. Es ist jedoch wichtig, sorgfältig zu recherchieren und die oben genannten Faktoren zu berücksichtigen, bevor man sich für ein bestimmtes Casino entscheidet. In diesem Artikel erklären wir die neuen Regeln genauer.

Die Anfänge der Regulierung in Deutschland

online casinos eu lizenz

Als vor 20 Jahren das erste Online-Casino für deutsche Spieler an den Start ging, war die gesamte Internet-Glücksspielbranche noch unreguliert. Die Hauptfrage war damals, wann Zahlungen im Internet endlich sicher sind. Da niemand für die Überwachung des Online-Glücksspiels zuständig war, tauchten natürlich schnell Betrüger auf – eine Schande, mit der die Branche noch heute zu kämpfen hat. Betrugsvorwürfe werden auch heute noch schnell einigen Betreibern an den Kopf geworfen, wenn es mit dem Automaten nicht so läuft wie gewünscht.

Schon vor den großen Betrügereien erkannte die Branche die Notwendigkeit, Online-Glücksspiele zu regulieren. Im selben Jahr wurde die erste Regulierungsbehörde (das „Offshore Gaming Directorate“ der Regierung von Antigua und Barbuda) gegründet, um online Casinos zu überwachen und zu kontrollieren und ihnen Lizenzen zu erteilen. Später übernahmen die europäischen Behörden einen großen Teil dieser Aufgabe. Schleswig-Holstein hat schon früh damit begonnen, seine eigenen Lizenzen zu vergeben, und diese Vorgehensweise sollte als Beispiel für den Rest von Deutschland dienen. In der folgenden Zeitleiste zeigen wir die wichtigsten Etappen der Regulierung von Online-Casinos in Deutschland:

1994 – Die erste online Casino Software kommt auf den Markt

Microgaming brauchte Mitte der Neunzigerjahre die erste universelle online Casino Software auf den Markt. Davor wurden die Spiele der unterschiedlichen online Casinos direkt von den Betreibern selbst entwickelt, was eine Überwachung und Regulierung dieser fast unmöglich machte.

1995 – Die ersten Regulierungen beginnen

Schnell wurde den Regierungen klar, das ohne Regulierung das online Glücksspiel dem Wilden Westen gleicht. Wie erwähnt wurde die erste Behörde für online Casinos in Antigua Barbuda gegründet.

2004 – Die Geburtsstunde der Europäischen Dienstleistungsfreiheit

Nach fast 9 Jahren ohne wirkliche Veränderung der rechtlichen Lage änderte sich mit dem Entwurf der 4 grundlegenden Freiheiten der Europäischen Union alles. Nun mussten online Casinos mit einer Lizenz aus einem EU-Land auch im Rest der Union geduldet werden. Gleichzeitig entstehen die bekannten Lizenzbehörden in Malta und Gibraltar.

2008 – Der Gerichtshof der EU lehnt den Glücksspielstaatsvertrag ab

Deutschland hat sich natürlich darum bemüht, eigene Lizenz auf den Weg zu bringen, allerdings wurde der Glücksspielstaatsvertrag immer wieder als nicht EU-konform abgelehnt. Dadurch entstand eine Grauzone hierzulande.

2011 – Die Lizenz aus Schleswig-Holstein kommt

Immer wieder scheiterte der Versuch, eine landesweite Regulierung zu schaffen am EU-Gerichtshof. Daraufhin entschied sich das Land Schleswig-Holstein zu einem Alleingang und ermöglichte die Regulierung und Lizenzierung von online Angeboten im eigenen Bundesland. 2012 wurde dann auch die erste Lizenz vergeben.

2018 – Lizenzen werden verlängert

2018 war dann auch wieder Schluss mit dem Alleingang von Schleswig-Holstein und der Fokus richtete sich auf eine gesamtdeutsche Lösung für die Regulierung von online Glücksspiel. Die ausgestellten Lizenzen in Schleswig-Holstein wurden aus diesem Grund bis 2021 verlängert.

2019 – Deutschland muss den Markt regulieren

Zu Beginn des Jahres zogen sich große Namen wie PayPal oder Merkur aus dem deutschen online Markt zurück aufgrund fehlender rechtssicher. Gleichzeitig wurde Deutschland von der European Gaming and Betting Association (EGBA) dazu aufgefordert, den Markt endlich zu regulieren.

2020 – Der Vertrag wird fertig

2020 war es dann endlich so weit und die Länderchefs einigten sich auf einen neuen Glücksspielstaatsvertrag. Nach einer weiteren Überarbeitung wurde dieser auch in Brüssel akzeptiert und die schon lizenzierten Anbieter operierten weiter unter eine Übergangsregelung, um die neuen Bestimmungen für eine deutsche Lizenz umzusetzen.

2021 – Der Markt öffnet sich

Im darauffolgenden Jahr war es endlich so weit, das sich der Markt in Deutschland für Anbieter von Glücksspiel öffnen konnte.

Die deutsche Lizenz in der Übersicht

Online Casino Deutschland

Die neue Lizenz in Deutschland hat einige Regulierungen mit sich gebracht. In unserem Beitrag zu online Casinos in Deutschland möchten wir diese kurz erklären.

1.000 Euro Limit pro Monat

In online Casinos mit deutscher Lizenz kann man pro Monat maximal 1.000 Euro einzahlen. Dieses Limit gilt aktuell pro Casino, soll aber in Zukunft in Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Anbietern und einer zentralen Stelle, die 2023 auf Volllast laufen soll, auf ein 1.000 Euro Limit pro Monat in allen online Angeboten ausgeweitet werden. Das bedeutet, das Spieler aus Deutschland maximal 1.000 Euro pro Monat einzahlen können, dabei kann das 1.000 Euro bei einem Anbieter oder 250 Euro bei vier Anbietern sein, solange das Limit nicht überschritten wird. Dadurch möchte die Regierung sicherstellen, das die Verluste einen Spieler vor allem mit problematischem Verhalten, nicht in den finanziellen Ruin treiben.

Maximal 1 Euro Einsatz pro Spin

Eine weitere Einschränkung des Spielverhaltens der Kunden ist das 1 Euro Einsatzlimit. Diese Regel bedeutet, dass Sie maximal 1 € pro Runde setzen können. Sogenannte High Roller sind hiervon besonders betroffen. Diese Art von Spielern ist darauf aus, größere Beträge pro Runde zu setzen, um potenziell größere Preise zu gewinnen. Die Mindesteinsätze sind von dieser Regelung nicht betroffen.

Allerdings könnten aufgrund dieser Regelung immer mehr Anbieter auf das 1-Euro-Limit umsteigen. Die Einsatzgrenzen werden in der Regel vom Entwickler des Spielautomaten und der Zuweisung der Gewinnlinien festgelegt. Natürlich sind große Entwickler wie NetEnt oder Play'n Go daran interessiert, deutsche Lizenzen für ihre Spiele zu erhalten, und müssen sich daher an die neuen Regeln halten. Daher könnte es in Zukunft immer weniger Automaten geben, die Einsätze über 1 € anbieten.

5 Sekunden Regel

Die 5-Sekunden-Regel besagt, dass Casino-Kunden jedes Automatenspiel mindestens 5 Sekunden lang spielen müssen. Im Kleingedruckten der neuen Regeln bedeutet dies jedoch, dass die durchschnittliche Spielzeit pro Runde mindestens fünf Sekunden betragen muss. Ein einzelner Dreh kann theoretisch länger oder kürzer sein, das hängt von dem jeweiligen Automaten ab.

Außerdem bedeutet der Durchschnitt hier die Summe aller Spiele, die auf dem Spielautomaten gespielt werden. Wenn es also wirklich schlecht läuft, haben Sie Pech und werden sogar mit langen Spielen überhäuft, um den Durchschnitt zu senken.

Reality Checks nach 1 Stunde spielen

Außerdem müssen Sie nach 60 Minuten eine 5-minütige Pause einlegen, die auch als Realitätscheck bezeichnet wird. Diese Regel stammt aus der Offline-Casino-Branche. Mit dieser Regel soll der Kunde wissen, dass eine Stunde vergangen ist und entscheiden, das Spiel zu beenden, wenn nötig. Diese Regel wurde in der einen oder anderen Form in vielen Casinos eingeführt, da sie eine der effektivsten Methoden des Spielerschutzes ist. Wir sehen diese Regel positiv, da diese Wartezeit den Suchtfaktor deutlich verringert.

Ein wenig Kritik können wir allerdings verstehen, da die Pause bei strikt 60 Minuten beginnt, dadurch ist es durchaus möglich, dass die laufende Runde unterbrochen wird. Unabhängig davon, ob man gewinnt oder nicht, beginnt nach fünf Minuten eine neue Runde. Wir ziehen es vor, die letzte Runde zu spielen und dann zu pausieren. Entsprechende Klauseln können jedoch später hinzugefügt werden.

Panik Button

In online Casinos in Deutschland muss auch eine deutlich sichtbare Paniktaste vorhanden sein. Nach Betätigung dieser Taste wird der Spieler für 24 Stunden gesperrt. Diese Sperre wird sofort ausgelöst, wenn sie gedrückt wird, und kann weder vom Kundensupport noch vom Spieler aufgehoben werden. Der Panik Button wird ohne Nachfrage aktiviert, d. h. ohne dass Sie gefragt werden, ob Sie die Sperre wirklich auslösen wollen. Diese Option ist in erster Linie dazu gedacht, Spieler zu schützen, die die Kontrolle über ihre Spielsitzungen verlieren.

Wir finden diese Option sehr gut, da Kunden, die nur eine bestimmte Zeitspanne wünschen, diese nun einfach direkt während des Spiels auslösen können. Natürlich könnte man kritisieren, dass die Sperre sofort und ohne Bestätigung ausgelöst wird, aber wir denken, dass die Vorteile hier die Risiken deutlich überwiegen. Zumal es derzeit keine Option für eine kurzfristige Blockade gibt und diese Sperre dann für Monate und nicht bei allen Anbietern verfügbar ist.

OASIS-Sperrdatei

Eine weitere Vorgabe ist, dass sich die Spielerinnen und Spieler bei der Anmeldung in einem Online-Casino mit deutscher Lizenz bei einem zentralen Register eingetragen werden. Dieses Register soll die Überwachung von Beschränkungen ermöglichen, aber auch eventuelle Sperren durchsetzen. Die Daten werden nach Angaben der zuständigen Behörde nur für diese Zwecke verwendet und sind besonders geschützt.

Einer der Hauptkritikpunkte ist natürlich, dass man keinen Einblick in die Daten hat und somit unklar ist, für welche Zwecke die Behörden und Casinos ihre eigenen Daten verwenden. Das liegt nicht an neuen Regelungen, sondern an den Datenschutzgesetzen. Hier kann man also einige Vorwürfe gegen den Glücksspielstaatsvertrag erheben.

Auf diese Lizenz sollten deutsche Spieler auch achten

Die EU hat uns viel Gutes gebracht, auch wenn wir gelegentlich über die Bürokraten in Brüssel den Kopf schütteln können. Durch den gemeinsamen Binnenmarkt und den freien Dienstleistungsverkehr sollte der Markt nicht unnötig eingeschränkt werden.

Die bekanntesten Regulierungsbehörden sind die Malta Gaming Authority (MGA) und die Gibraltar Gambling Commission. Im Vereinigten Königreich, dem Heimatland des Glücksspiels, ist die UK Gambling Commission dafür zuständig. Auch wenn dies für deutsche Spieler kein rein legitimes Interesse ist, so ist es doch ein ziemlich gutes Zeichen für ein seriöses Online-Casino. Die zuständige Behörde wird in der Regel in der Fußzeile am unteren Rand der Casinoseite angezeigt.

Für die beste Online-Casino-Sicherheit sollten Sie also darauf achten, dass Sie eine gültige europäische Lizenz von einer anerkannten Aufsichtsbehörde wie der Malta Gaming Authority haben und vor allem, dass die Malta Gaming Authority das Spielen erlaubt. Offshore-Lizenzen wie z. B. von Curacao sind möglich, aber ihre Anforderungen haben weniger strenge Richtlinien als in Europa. Doch leider sind von Zeit zu Zeit betrügerische Casinos im Internet zu finden.

Die kriminelle Energie kann sogar so weit gehen, dass Lizenzen gefälscht werden. Deshalb sollte neben dem Logo der Behörde auch immer die Zulassungsnummer direkt auf der Website der Aufsichtsbehörde überprüft werden. Auch die staatlichen Behörden werden aktiv, wie man beispielsweise an der Ausschlussliste der Malta Gaming Authority sehen kann.

Der Entzug von Lizenzen beruht nicht immer auf betrügerischen Absichten. Viele Anbieter zahlen die Lizenzgebühren gar nicht und werden dafür bestraft. Das Casino hat einfach seine Lizenzen nicht erneuert.

Unser Fazit zu online Casinos in Deutschland

Die neuen Regulierungen in Deutschland führen zu einem großen Umbruch in der online Glücksspiel Branche. Zwar wird hier einiges für den Spielerschutz getan und Deutschland nimmt in dieser Hinsicht eine Vorreiterrolle ein, allerdings muss auch gesagt werden, dass die Einschränkungen für viele Spieler den Spielspaß mindern. Doch für diese Spieler gibt es immer noch andere online Casinos ohne deutsche Lizenz, aber mit EU-Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

(Fußball Historie & Statistiken)
© Copyright 2022 IFFHS.de